Früherkennung Grüner Star (Glaukom)

Was ist Grüner Star?

Der Grüne Star oder Glaukom bezeichnet eine Mehrzahl verschiedener Krankheiten, die eine degenerative Erkrankung des Sehnervs zur Folge haben.

Der „Sehnerv” ist die Verbindung zwischen Auge und Gehirn und zählt ebenso wie die Netzhaut zum Gehirngewebe. Schäden an Sehnerven sind somit irreversibel und können langfristig zur Erblindung des Auges führen. Eine rechtzeitige Behandlung kann dies jedoch abwenden.

Welche Symptome bringt ein Glaukom mit sich?

Der Grüne Star bleibt oft lange Zeit unentdeckt. Die Erkrankung vollzieht sich schleichend. Wenn sich das Glaukom bemerkbar macht, ist die Erkrankung meist fortgeschritten. Eine Therapie verspricht hier nicht Heilung, sondern dient lediglich dem Zweck, weitere Erkrankungen und Schäden zu verhindern.

Symptome treten oft erst auf, wenn bereits deutliche Schäden am Sehnerv oder der Netzhaut entstanden sind. Diese machen sich durch eine Minderung der Sehschärfe oder des Gesichtsfeldes bemerkbar. Auch gerötete Augen, erhöhter Augeninnendruck und damit verbundene Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen zählen dazu.

Durch das relativ späte Eintreten der Symptome ist es umso wichtiger, rechtzeitig Vorsorgeuntersuchungen in unsere Augenarztpraxis am Platz der Luftbrücke durchführen zu lassen.

Wie kann Grüner Star rechtzeitig erkannt werden?

Zu den Früherkennungsuntersuchungen , die wir in unserer Praxis anbieten gehören unter anderem:

  • ein Sehtest
  • Tonometrie: die Messung des Augeninnendrucks
  • Funduskopie: die Beurteilung des Sehnervs
  • Überprüfung des Gesichtsfeldes

Funduskopie: Wie kann der Sehnerv überprüft werden?

Mit der optischen Kohärenztomografie (OCT) wird der Sehnervenkopf eingescannt, sodass mögliche Schäden auf Mikrometerebene schon erkannt werden können, bevor überhaupt Symptome auftreten.

Ist die Früherkennung vom Grünen Star schmerzhaft?

Nein! Alle Untersuchungen zur Früherkennung von Grünen Star sind absolut schmerzfrei.

Wir sind stets darum bemüht, dass sich unsere Patienten in unserer Praxis sowie während allen Behandlungen rundum wohl und gut aufgehoben fühlen. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden steht für unser Team an erster Stelle.

Wie oft sollte die Untersuchung durchgeführt werden?

Wir empfehlen diese Untersuchung einmal im Jahr in unserer Berliner Praxis am Platz der Luftbrücke durchführen zu lassen.

Bezahlt meine Krankenkasse die Früherkennung vom Grünen Star?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Behandlung zur Früherkennung von Grünem Star lediglich dann, wenn der akute Verdacht einer Erkrankung besteht. Dieser besteht jedoch oft erst, wenn Symptome und somit Schäden bereits in größerem Maß vorliegen.

Die Untersuchung gehört somit zu den individuellen Gesundheitsleistungen, den sogenannten IGeL-Leistungen, die Patienten selbst tragen müssen.

In Anbetracht der Schwere der Folgeschäden (wie z.B. Erblindung) wird die Inanspruchnahme der Untersuchung von Ärzten trotz eigenständiger Kostenübernahme jedoch dringend empfohlen.

Ist eine Vorbeugung gegen den Grünen Star möglich?

Leider gibt es keinen Weg, eine Erkrankung durch den Grünen Star vorzubeugen. Es ist lediglich möglich, die Chance einer Erkrankung durch das Eliminieren von Risikofaktoren wie Rauchen, Diabetes oder zu hohen Blutdruck zu senken.

Auch regelmäßige körperliche Bewegung wirkt präventiv, da dadurch die allgemeine Durchblutung und Stärkung der Gefäße, inklusive der Augen gefördert wird.

Die einzige und sicherste Möglichkeit, Grünen Star und dessen Schäden rechtzeitig abzuwehren, ist die Untersuchung zur Früherkennung durch Ihren Augenarzt.

Online Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin! 030/7866062

Online Terminvereinbarung