Femto Lasik beim Nystagmus

Eine interessante Frage: kann ich mir die Augen lasern lassen, wenn ich an einem Nystagmus leide? Geht die Femto Lasik beim Nystagmus?

Nystagmus bezeichnet die unkontrollierbaren, rhythmischen Bewegungen der Augen, auch Augenzittern genannt. Ein Nystagmus kann viele Ursachen haben, z.B. angeboren, man kann ihn auch provozieren. Unkontrollierbar muß er nicht immer sein. So können Menschen mit Nystagmus diesen z.B. durch bestimmte Kopfhaltungen unterdrücken.

Femto Lasik beim Nystagmus: Grundsätzlich gelten bei Patienten mit Nystagmus für die Lasik die gleichen Ausschlußkriterien wie bei Patienten ohne Augenzittern. Also, gesunde Hornhaut, kein Keratokonus, über 18 Jahre alt, nicht schwanger und vieles mehr.

Interessanterweise berichtet sogar ein Patient, dass das Augenzittern nach seiner Augenlaserbehandlung weniger (!) geworden ist.

Femto Lasik beim Nystagmus. Was passiert aber, wenn das Auge während des Lasern zittert? Die größte Angst vor dem Augenlasern ist ja die, dass man irgendetwas „falsch“ macht, und deswegen ein schlechteres Ergebnis bekommt. Grundsätzlich: Entwarnung. Man kann als Patient beim Augenlasern eigentlich nichts falsch machen. Natürlich gibt es ein paar Regieanweisungen, denen man folgen muß („…ruhig liegen bleiben…auf den grünen Punkt schauen…jetzt bitte den Kopf nicht bewegen…nicht kneifen…“). Ein erfahrender Chirurg wird den Patienten so durch die Lasik-Behandlung coachen, dass es ein angenehmes Erlebnis wird.

Was ist aber jetzt bei einem Auge, welches sich unwillkürlich bewegt? Bei der Femto-Lasik wird das Auge mit einem kleinen Saugring ruhiggestellt. Das heißt, auch wenn die Augenmuskeln sich bewegen, bleibt das Auge ganz ruhig. Das gilt für Patienten mit Nystagmus so wie für Patienten ohne Augenzittern.

Der Excimerlaser, der die Kurzsichtigkeit, die Weitsichtigheit oder die Hornhautverkrümmung abträgt besitzt einen „Eyetracker“. Der Eyetacker misst die Position der Pupille und stellte den Augenlaser und die Behandlung so ein, dass sie immer perfekt positioniert ist. Das tut er auch, wenn sich das Auge bewegt.

Femto Lasik beim Nystagmus: Wichtig ist, dass Sie sich einen Augenlaserspezialisten aussuchen, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlt. Eine gute Beziehung zum Arzt beruhigt „Herz und Seele“ (und natürlich auch die Augenbewegungen) sehr gut.

Ich will nicht behaupten, dass man  jeden mit Nystagmus ohne weiteren Maßnahmen lasern kann, man sollte es aber auf einen Besuch beim Augenchirurgen ankommen lassen.

Dr. med. Bernhard Febrer Bowen

Augenarzt und Augenchirurg